2012

Bill Bo und seine Bande

Zusammenfassung:

Bill Bo und seine, aus diversen deutschen Regionen zusammengewürfelte, Bande ziehen durchs Land, immer auf der Suche nach einem Abenteuer. Sie plündern hier ein wenig und rauben dort ein bisschen. Doch Bill Bo hat einen großes Ziel: Die Burg Dingelstein. Gemeinsam mit seinen Kumpanen plant er den Überfall. Doch er hat nicht mit den schlauen Burgbewohnern Ding-Ding, Wally und Willi gerechnetDie Geschichten um den Räuberhauptmann Bill Bo und seine Kumpane Kill Waas, Gselcher, den roten und den langen Hein sind fernsehbekannt durch die Augsburger Puppenkiste. In der Theaterfassung von Josef Göhlens wird die Geschichte aus dem dreißigjährigen Krieg zu einer aktionsreichen Ballade um dusslige Räuber, um ihre Eroberungsversuche der Burg Dingelstein mitten im Rhein, um mutige Eichhörnchen und Reiher und vor allem um die kluge Grafentochter Ding-Ding.
Gruppenfoto 2012
Gruppenfoto 2012